Kurz:

pip-news“ ist das in unregelmäßigen Abständen geschriebene private Internet-Blog / Tagebuch zu politischen Beobachtungen von Edmund Piper. „Pip“ ist dabei gleichermaßen Abkürzung des Nachnamens Piper als auch persönlicher Verweis auf die Romanfigur Pip aus dem Charles Dickens Roman „Große Erwartungen„.

pip_news  beschäftigt sich in unregelmäßigen Anständen und rein privat mit politischem Tagesgeschehen, sowie diesbezüglich politisierter Berichterstattung in Medien.

Das Augenmerk liegt dabei i.d.R. auf jenen Meldungen, zu denen die Berichterstattung eine bestimmte transmediale Ereignishöhe übersteigt:
Diese werden – bis dato nach subjektivem Empfinden – zur „pip-news“ erklärt.

Bezüglich der meinen Beobachtungrn zugrundeliegenden Medienauswahl bin ich bestrebt, eine so gering als möglich ideologisch bedingte Auswahl zu treffen.

Ich gestehe ein, dass dies  nicht immer gelingt.

Herzliche Grüße!

pip@pip-news.de