Über „pip_news“ …

Kurz:

pip-news“ ist eine vom Großmeister der Prokrastination, Edmund Piper, in strenger Ausrichtung an internationalen Qualitätsstandarts zur Arbeitsvermeidung ™ und  in äußerst phlegmatischer Entwicklung befindliche Startup-Unternehmung mit Sitz in Berlin.

Dabei stellt „pip-news“ streng genommen nur das sehr kleine Nebenprodukt eines weitaus größeren Unterfangens dar, bei dem es mit „pip-net“ und „pip-industries“ um nichts geringeres als die Erlangung der Weltherrschaft geht.

Als Projektträger sowie zivilgesellschaftlich organisierter Interessenverbund fungiert das „Soziokulturwerk„. Dies geschieht so lange als NGO (non-governmental organization), bis der Verein mit Durchsetzung der Weltregierung GRO (governmental related organization) wird.

All das an dieser Stelle weiter auszuführen, könnte sie jedoch verunsichern.
Und außerdem würde es zu weit führen.

Denn aktuell und bis auf Weiteres gilt:
Der Masterplan existiert schon eine gefühlte Ewigkeit, die Umsetzung vollzieht sich seelenruhig in gebotenem organischem Wachstum.

pip_news  beschäftigt sich in unregelmäßigen Anständen und rein privat mit politischem Tagesgeschehen, sowie diesbezüglich politisierter Berichterstattung in Medien.

Das Augenmerk liegt dabei i.d.R. auf jenen Meldungen, zu denen die Berichterstattung eine bestimmte transmediale Ereignishöhe übersteigt:
Diese werden – bis dato nach subjektivem Empfinden – zur „pip-news“ erklärt.

Bezüglich der meinen Beobachtungrn zugrundeliegenden Medienauswahl bin ich bestrebt, eine so gering als möglich ideologisch bedingte Auswahl zu treffen.

Ich gestehe ein, dass dies  nicht immer gelingt.

Herzliche Grüße!

pip@pip-news.de

Theme von Anders Norén